fbpx
Sarah Gräftner Brand Designerin und Markenexpertin für Instagram

Wie du ein Brand Pattern für deinen Markenauftritt nutzt

Inhalt

Brandpattern (auch Markenmuster oder Branding Pattern) sind eines meiner liebsten Brandingelemente. Nicht zuletzt, weil mir das Kreieren solcher besonders große Freude bereitet. Doch sind sie auch ein unschlagbares Marketingtool, denn sie können eine große Rolle beim Branding und dem damit verbundenen Markenauftritt und dem Aufbau einer Markenbekanntheit spielen. Sie erwecken Logos auf spielerische Weise zum Leben und prägen sich oft noch deutlicher in unser Gedächtnis ein, als ein einzelnes Logo an sich. So gibt es Fälle, in denen das Markenmuster tatsächlich viel bekannter ist, als das eigentliche Logo – bekannte Beispiele aus der Modebranche sind Burberry, Louis Vuitton oder MCM.

Was genau ist ein Brand Pattern?

Ein Brand Pattern ist ein Endlos-Muster und Teil deines Brandings. Je nach Marke und Logo kann dieses Muster aus deinem Logo, Teilen deines Logos oder weiteren Elementen und Illustrationen bestehen. Wichtig dabei ist, dass das Muster deine Marke widerspiegelt und unvermeidlich mit deinem Logo bzw. deiner Marke in Verbindung gebracht wird.

Das klingt zunächst ziemlich abstrakt und unwichtig für kleine Brands. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Gerade kleine Brands können durch ein eigenes Markenmuster dem Wettbewerb einen Schritt voraus sein, da sie durch ein auffälliges und ansprechendes Branding potentiellen Kunden besser im Gedächtnis bleiben. Eine recht kleine Investition mit großer und nachhaltiger Wirkung.

Hier findet dein Brandpattern Anwendung

Bei der Anwendung von Brand Pattern gibt es keine Grenzen, sie sind nahezu universell einsetzbar. Hier sind nur einige Beispiele dafür, dein Brandpattern optimal zu nutzen:

1. Online

Bei der Onlinepräsenz deiner Marke gibt es unzählige Möglichkeiten dein Markenmuster zu nutzen. Beispielsweise als Hintergrund deiner Webseite, als Banner-Element, für Google Ad’s, als Titelbild für deine Facebook Page oder deinen Etsy-Shop, als Newsletter Element oder Social Media Template. Die Bandbreite ist grenzenlos.

2. Geschäftsdrucksachen

Brand-Pattern-Beispiel-Geschaeftsdrucksachen
mimigram Branding by Veronika Levitskaya & Daria Malysheva

Ob als Rückseite deiner Briefe, Rechnungen & Co., als Muster auf deiner Visitenkarte oder dem Futter deiner Briefumschläge – auf deinen Geschäftsdrucksachen kommt dein Brandpattern besonders gut zur Geltung. Als Teil deines kontinuierliches Brandings sorgt dein Brandpattern hier für einen hohen Wiedererkennungswert.

3. Packaging

Brand-Pattern-Produktverpackug
moorish restaurant Branding by Karolina Miłoń

Du verkaufst ein Produkt und versendest dieses regelmäßig? Dann solltest du dir Gedanken über dein eigenes Packaging machen. Dieses eignet sich hervorragend als Anwendungsort für dein Brandpattern. Ob auf dem Paket an sich (bereits Werbung für alle, die dein Paket auf dem Versandweg sehen), als Print auf dem Seidenpapier, auf Stickern oder Dankeskarten, die deinem Paket beiliegen – dein individuelles Markenmuster als Teil eines starken Brandings macht das Auspacken deines Produkts zum Erlebnis.

4. Auf dem Produkt

Brand-Pattern-Markenmuster-Beispiel
Branding & brandpattern by André Candeloro

Je nachdem welches Produkt du verkaufst, kann es Sinn machen, dein Brandpattern auf gewisse Produkte zu drucken. Verkaufst du schöne Tassen, kann dein Brandpattern z.B. auf dem Boden der Tasse Anwendung finden. Vielleicht ist dein Brandpattern aber auch schon so dekorativ und hübsch anzusehen, dass du das Produkt sichtlich damit verschönern möchtest. Aber auch, wenn du gar keine Produkte verkaufst, kannst du dein Brandpattern auf gewisse Produkte wie z.B. Blöcke, Stifte, Gläser oder auch Regenschirme drucken, um damit auf Messen oder Events zu mehr Sichtbarkeit zu gelangen.

5. Umgebung

Es gibt außerdem unzählige Möglichkeiten dein Brandpattern in deinem tatsächlichen Arbeitsumfeld zu integrieren. Besonders effektvoll ist das natürlich in Shops und Showrooms oder in deinem Büro, in dem du Kunden empfängst. Auch in deinem Office, das du für virtuelle Meetings oder als Aufnahmeort für Videos verwendest, kann es sinnvoll sein. Dein Markenmuster kann hier z.B. großflächig eine ganze Wand zieren, ein Schaufenster, als großes Poster eine Wand. Es kann als Print auf Tassen, Schreibtischunterlagen oder auf Arbeitsbekleidung Anwendung finden oder gar als Beklebung auf deinem Fahrzeug.

Abschließend lässt sich also festhalten, dass ein Brand Pattern nicht nur für die Modebranche und auf Bekleidung ein effektvolles Markentingtool ist. Es ist universell anwendbar, schön anzusehen, aber vor allem ein starker Teil deines Brandings, der gut eingesetzt den Wiedererkennungswert deiner Marke erheblich stärken kann.

Verfügt deine Marke bereits über ihren ganz individuellen Signature Print?

Melde Dich gerne bei mir, wenn du Deinen Markenauftritt mit einem passenden Brand Design auf das nächste Level bringen möchtest.

live-coaching-sarah-graeftner
WER SCHREIBT hier?
Das bin ich, Sarah!

Als Brand Designerin und Markenexpertin unterstütze ich Unternehmerinnen & Selbständige dabei ihren Business-Traum in die Tat umzusetzen. Gemeinsam kreieren wir Markenauftritte, die Expertise sichtbar machen, bei Wunschkunden ins Schwarze treffen und für nachhaltiges Branding sorgen.

Erfahre mehr über mich

Folge mir auf Instagram

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Dich auch interessieren:

DIY Branding Tipps

So kreierst du dein DIY Branding

Du möchtest mit deinem Business professionell auftreten, kannst dir aber (noch) keinen Designer leisten? Erfahre in diesem Artikel, wie du dein eigenes Branding erstellst und worauf du unbedingt achten solltest, um damit auch Umsatz zu erzielen.

Zum Artikel

Hol dir jetzt dein Brand Strategy Workbook

Kreiere eine Brand Strategie, die dich online sichtbar macht - selbst in einem übersättigten Markt.

Bitte fülle die Felder aus und du erhältst den Download-Link zu deinem Brand Builder sofort per E-Mail zugeschickt: