fbpx
Sarah Gräftner Brand Designerin und Markenexpertin für Instagram

Canva Präsentation erstellen: Anleitung für Design-Anfänger:innen

Inhalt

Profi-Canva Präsentation für dein Business erstellen: so klappt’s selbst als Design-Anfänger:in und ohne teure Designer-Unter­stützung. Egal ob für Onlinekurs-Folien oder dein nächstes Webinar. In diesem Artikel erhältst du eine ausführliche Schritt-für-Schritt Anleitung und erfährst die 5 Gestaltungs-Prinzipien für deine Wow-Präsentation.

Erstellst du deine Präsentationen und Webinare bisher in PowerPoint, findest sie aber einfach nicht so schön? Dann lies unbedingt weiter!

Canva Präsentationsfolien erstellen

Canva oder PowerPoint – Was ist besser?

„Canva oder PowerPoint?“ – Vielleicht hast du ja sogar bereits diese Frage gedanklich formuliert. Oder auch bei Google eingegeben. Dann geht es dir, wie mir vor ein paar Jahren – als ich die erste Präsentation für mein Business erstellen wollte. Kleiner Spoiler: Meinen Programm-Wechsel von PowerPoint zu Canva kannst du dir in etwa so vorstellen: Der Besuch eines drögen Literatur-Museums, bei dem alles hinter Glas versperrt ist. Im Vergleich zum Besuch eines bunt animierten 3D-Museums, bei dem ich plötzlich alles anfassen durfte.

Canva erlaubt dir eine freiere und einfachere Gestaltung. Die Band­breite an Vorlagen erleichtert dir die Erstellung wunderschöner Präsentationsfolien zusätzlich. Das macht Canva zu einem nutzer­freundlichen und kostenlosen Online-Tool für Design-Anfänger:innen. Und meinem Nr. 1 Tipp für das Erstellen deiner Business-Präsentation – ganz egal, ob für deinen Onlinekurs, dein Webinar oder eine Kunden­präsentation. Denn hier gilt vor allem: Dein Branding sollte visuell sichtbar sein und deine Gestaltung überzeugen. Das sorgt für Vertrauen bei deinen (potenziellen) Kund:innen und positioniert dich gleichzeitig als Expert:in.

Du brauchst deine Präsentation trotzdem als PowerPoint Datei? Dann habe ich Good News für dich: Auch das ist in Canva möglich. Du kannst deine Canva-Gestaltung als PowerPoint Datei exportieren. Weiter unten im Artikel erkläre ich dir, wie das geht.

Aufbau einer guten Präsentation

Bevor wir nun aber gleich zu Canva springen, solltest du dir über den Aufbau einer guten Präsentation bewusst werden – ganz egal, ob du deine Business Präsentation mit Canva erstellen möchtest oder einem anderen Programm.

Eine gute Präsentation besteht aus drei Teilen: Einstieg, Hauptteil und Schluss. „Das habe ich schon tausendmal gelesen“, denkst du jetzt vielleicht. Doch Achtung, hier kommt das wirklich Wichtige: Die Inhalte dieser drei Bereiche.

Einleitung: warum du nicht mit deiner Gliederung starten solltest

Funktion der Einleitung:

  • Interesse wecken und für Aufmerksamkeit sorgen
  • Vertrauen und Sympathie der Zuhörer:innen erlangen
  • Je nach Ziel deiner Präsentation: Experten-Status aufbauen

 

Bevor du ins Thema einsteigst, ist es wichtig das Interesse deiner Zuhörer:innen zu wecken. Das geht am besten, wenn du ihre Pain Points* genauso gut wie ihre Wünsche kennst und ansprichst. Im besten Fall denken sich deine Zuhörer:innen bereits während der ersten Folien „Ganz genau so geht es mir! Das gibt’s ja nicht – genau das habe ich heute Morgen gedacht!“ Natürlich müssen diese angesprochenen Themen auch zu deiner Präsentation passen. Wie das in der Realität aussehen kann, erkläre ich dir am besten anhand eines Beispiels:

In einem kürzlichen Webinar, das ich vor einer Gruppe Selbständiger hielt, ging es um das Thema In 3 Steps zu deinem überzeugendem Personal Branding. Zu Beginn des Webinars fragte ich warum die Teilnehmer:innen heute dabei sind. Im Anschluss formulierte ich Gründe in meiner Präsentation – z.B. „vermutlich wünschst du dir eine klare Positionierung und einen professionellen Auftritt, der deinen Experten-Status zeigt.“

Überlege dir also im Vorhinein, in welcher Situation sich deine Zuhörer:innen gerade befinden. Was bewegt sie, bei deiner Präsentation dabei zu sein? Hole sie genau dort ab. Ziel ist es, dass sich bei ihnen ein Gefühl von „Das ist genau das Richtige für mich, da muss ich gut aufpassen“ einstellt.

* Was sind Pain Points?

Pain Points – oder auf deutsch: Schmerzpunkte – sind bestimmte Probleme deiner (potenziellen) Kund:innen. Generell ist es der Punkt, an dem ein Mensch ins Handeln kommt und versucht eine Lösung für das spezifische Problem zu finden. Kennst du die Pain Points deiner (potenziellen) Kund:innen, kannst du dein Angebot ganz konkret danach richten. Außerdem kannst du das Wissen um die Pain Points clever in dein Marketing aufnehmen, z.B. für deine Werbetexte.

Ist das Interesse geweckt, stellst du dich im Anschluss vor – insofern dich deine Zuschauer:innen nicht kennen. Achte hierbei darauf, dass du eine Brücke zu deinen Zuhörer:innen aufbaust. Parallelen machen Menschen nahbarer und sympathischer! Vielleicht stehen deine Zuhörer:innen ja gerade an genau dem Punkt, an dem du auch einmal standest?

Je nachdem, worum es sich bei deiner Präsentation handelt, macht es Sinn deinen Expert:innen-Status zu unterstreichen. Das tust du z.B. indem du deine Erfahrung und deine Erfolge erläuterst.

Anschließend kannst du auf die Gliederung deiner Präsentation eingehen.

Hauptteil: Fädle den roten Faden in deinen Mehrwert

Funktion des Hauptteils:

  • Erläuterung der Thematik (theoretisches Wissen)
  • Erklärung der Zusammenhänge (realitätsbezogener Sinn)


Den großen Fokus solltest du bei deiner Präsentation natürlich auf den Hauptteil legen: Hier wird dein eigentliches Thema behandelt. Einerseits wirst du hier die Hard Facts deines Themas präsentieren – also theoretisches Wissen vermitteln. Andererseits, und darin besteht die Kunst, wirst du der Theorie einen realitätsbezogenen Sinn geben. Das bedeutet, du lieferst Antworten auf Fragen wie: Was folgt daraus? Was bedeutet das für mich/uns?

So bleiben die Inhalte konkret und relatable, ohne zu trocken und langweilig zu werden.

Entscheidend für einen guten Hauptteil ist, dass du einem roten Faden folgst. Diese Gliederung kann sich durch eine bestimmte Argumentation ergeben, durch ein Storytelling oder auch einem chronologischen Ablauf folgen.

Schluss: Verzichte auf „Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit“

Funktion des Schlusses:

  • Zusammenfassung der wichtigsten Punkte
  • Persönliches Fazit einbringen
  • Handlungsaufforderung formulieren


Mit einem guten Schluss rundest du deine Präsentation ab. Wer während des Hauptteils eingeschlafen ist (was dir mit meinen Tipps sicherlich nicht passieren wird), wacht spätestens zum Schlussteil wieder auf. Nutze diese Gelegenheit und serviere am Ende zusammengefasst das Wichtigste in kleinen, leckeren, sogenannten snackable Portionen.

Der Schluss eignet sich außerdem wunderbar, um sich Feedback von deinen Zuhörer:innen einzuholen. Was konnten sie heute mitnehmen? Was war besonders überraschend? Was ist ihr Fazit zum Thema?

Tipp: Spanne den perfekten Bogen zum Beginn deiner Präsentation. Greife am Ende das Motiv oder die Einleitungsfrage des Vortragsbeginns wieder auf. Dadurch ergibt sich ein rundes Bild, das professionell und durchdacht wirkt.

Und noch eine letzte Bitte an dich: Bitte verzichte auf die altbekannte letzte Folie mit der Aufschrift „Danke für eure Aufmerksamkeit“. Diese Floskel hat ausgedient und wirkt bestenfalls einfallslos. Auf der letzten Folie teilst du besser deine Kontaktdaten oder eine konkrete Handlungsaufforderung. Für das aufmerksame Dabeisein kannst du dich ganz einfach mündlich bedanken.

Canva Präsentation erstellen Schritt für Schritt

Eine schöne Canva Präsentation zu erstellen ist wirklich ganz einfach. Besonders super: Du kannst das bereits in der kostenlosen Canva Version tun, sodass du deine Präsentation kostenlos und ohne Abo erstellen kannst.

Zu Beginn hast du die Wahl zwischen einer komplett leeren Präsentation, die du ganz individuell aufbauen und gestalten kannst. Und einer bereits gestalteten Vorlage, die du im Folgenden anpassen kannst.

Als Erstes: entscheide dich für eine leere Präsentation oder eine Canva Vorlage.

Möglichkeit 1: Präsentation von Null aufbauen

Schritt 1/8

Präsentation öffnen

Möchtest du deine Präsentation ganz indi­viduell gestalten, und mit einem leeren Blatt Papier beginnen, klicke auf [Design erstellen] und wähle dann [Präsentation] aus:
Canva Präsentation öffnen
Canva Präsentation neue Präsentation

Sollte dir diese Option nicht angezeigt werden, kannst du „Präsentation“ in die Suchleiste dieser Maske eingeben.

Nun erscheint deine noch leere Präsentation und du kannst damit beginnen sie mit Inhalten zu füllen:

Schritt 2/8

Einen Stil definieren

Zuallererst empfehle ich dir einen Stil für deine Präsentation festzulegen. Das bedeutet: Definiere ein Schriftbild und eine Farb­palette. Das gilt natürlich nicht, wenn dein Business bereits über ein Brand Design verfügt. Dann solltest du für alle, mit deinem Business in Verbindung stehende Medien, deine Markenschriften und -Farben verwenden – auch für deine Canva Präsentation. Von Canva vorgefertigte Stile findest du unter dem Stile-Icon in der linken Sidebar. Alternativ kannst du natürlich auch einen eignen Stil definieren. Wichtig ist, dass sich ein roter Design-Faden durch deine Präsentation hindurch zieht. Aber dazu weiter unten mehr.
Canva Präsentation Stile

Schritt 3/8

Text hinzufügen

Beginne nun damit Text auf deiner Folie zu platzieren, indem du auf das Text-Icon klickst. Per Klick auf ein Schriftfeld, wird deiner leeren Folie nun ein Textfeld hinzugefügt. Sobald du dieses mit der Maus anwählst, erscheinen verschiedene Formatierungsmöglichkeiten am oberen Seitenrand. Einige werden dir bestimmt aus gängigen Text-Tools bekannt vorkommen, andere warten nur darauf, von dir entdeckt zu werden 😉

Canva Präsentation Texte-Bereich

Schritt 4/8

Elemente platzieren

Unter dem Elemente-Icon wirst du Grafiken, Illustrationen, Formen, Linien, Fotos und Videos finden. Nutze hier das Suchfeld, um für dich relevante Elemente zu finden. Elemente, die mit einem Krönchen gekennzeichnet sind, stehen dir nur in der Canva Pro-Version – also dem kostenpflichtigen Abo – zur Verfügung. Alle Elemente ohne Krönchen kannst du für dein Business und deine Präsentation nutzen – auch kommerziell. Die Krönchen-Thematik zieht sich übrigens durch das gesamte Programme und betrifft nicht nur die Elemente.

Schritt 5/8

Diagramme einbinden

Über das Mehr-Icon in der linken Sidebar findest du das Icon für Diagramme. Hiermit kannst du unterschiedliche Diagramme zu deiner Canva Präsentation hinzufügen und die Werte individuell anpassen. Eine super hilfreiche Funktion!
Canva Präsentation Diagramme

Schritt 6/8

Eigene Fotos hinzufügen

Über das Uploads-Icon kannst du eigene Bilder, Videos und Audio-Dateien hochladen.
Canva Präsentation Upload

Schritt 7/8

Vorlagen punktuell einsetzen

Selbst, wenn du deine Präsentation von Null auf selbst gestaltest, können dir Vorlagen manchmal das Leben erleichtern. Unter dem Vorlagen-Icon findest du vorgefertigte Folien, die du deiner Präsentation einzeln hinzufügen kannst und im Anschluss ganz individuell bearbeiten kannst. Sprich: Farben anpassen, Texte austauschen, Schriften und Elemente ändern etc.
Canva Präsentation Vorlagen
Canva Präsentation Vorlagen

Schritt 8/8

Neue Seiten hinzufügen

Bist du mit deiner ersten Folie zufrieden, geht es zur nächsten. Dazu klickst du auf das +-Symbol am unteren Seitenrand. Alternativ kannst du deine Folien auch duplizieren, das geht über die drei kleinen Pünktchen oben rechts in der Folien Miniatur-Ansicht:
Canva Präsentation neue Seite

Möglichkeit 2: Präsentation auf Basis einer Canva Vorlage erstellen

Wenn dir das Gestalten schwer­fällt, nutze ganz einfach eine der vielen, kostenlosen Präsentations-Vorlagen von Canva. Diese findest du auf deiner Startseite ganz oben unter dem Menüpunkt Vorlagen > Business > Präsentation.
Canva Präsentationsvorlagen
Hier hast du die Möglichkeit zwischen Gratis- und Pro-Vorlagen zu filtern. Die kostenpflichtigen Vorlagen erkennst du an einem kleinen € Symbol in der linken, unteren Ecke der Vorschau-Bilder.
Was bedeutet kostenpflichtige Canva Präsentations-Vorlagen?
In den kostenpflichtigen Vorlagen sind Elemente enthalten, die nicht in der Gratis-Version von Canva zur Verfügung stehen – meist sind das Fotos oder Videos. Doch halb so wild: Du kannst die Vorlagen dennoch kostenlos nutzen, wenn du diese Pro-Elemente durch kosten­lose ersetzt. Um welche Bilder es sich dabei handelt, siehst du durch die Wasserzeichen auf den jeweiligen Medien inner­halb deiner Präsen­tation. Pro kosten­pflichtigem Bild bezahlst du übrigens aktuell ungefähr 1€. Manchmal lohnt es sich, die paar Euro für hoch­wertige Fotos in der Präsentation auszugeben – wenn du mich fragst.
Sobald du eine passende Präsentationsvorlage gefunden hast, kannst du die Inhalte bearbeiten.

Ändere Schrift- und Farbwelt deiner Vorlage

Besonders, wenn du für dein Business bereits ein eigenes Design definiert hast, solltest du Farben und Schriften deiner Vorlage unbedingt anpassen. Das geht ganz einfach, indem du auf ein Textfeld klickst und die Schriftart in der oberen Formatierungsleiste änderst. Automatisch erscheint der Button [Alle ändern], den du dann auswählen solltest. So werden alle Textfelder dieser Ordnung zu deiner Schriftauswahl geändert. Gleiches geschieht, wenn du die Farbe bestehender Elemente, durch Klick auf das jeweilige Element, änderst. Auch dann erscheint der Button [Alle ändern] und du kannst so deine individuelle Farbpalette einfügen.

Canva Präsentation Schrift anpassen

Tausche Bild- und Videomaterial aus

Unter dem Elemente-Icon in der linken Sidebar findest du unter anderem Fotos und Videos. Gib in der Suchleiste ein aussagekräftiges Stich­wort ein (z.B. Tidy Office), klicke dann die Element-Art an, die du suchst (z.B. Foto) und wähle dann ein passendes Foto oder Video aus. Nun kannst du es per Drag & Drop in den Foto- oder Videorahmen deiner Vorlage ziehen und das Element wird automatisch ausgetauscht.

Den Speicherort für deine Präsentation festlegen

Vergiss‘ nicht deine Präsenta­tion zwischendurch zu speichern. Als Online-Tool macht das Canva zwar sehr zuverlässig automatisch, ich empfehle trotzdem: Gehe auf Nr. sicher 😉 Die Speichern-Option findest du in der oberen Leiste unter Datei > Speichern. Speicherst du deine Präsentation, findest du sie später unter dem Startseiten-Menüpunkt Deine Projekte. Alternativ kannst du dir dort einen Ordner anlegen und deine Präsentation direkt in den Ordner speichern. Das lohnt sich vor allem dann, wenn du viele unterschied­liche Medien mit Canva gestaltest – sonst wirst du schnell den Überblick verlieren.

So exportierst du deine fertige Canva Präsentation

Bist du mit deiner Präsentation zufrieden, hast du verschiedene Export-Optionen:

  • PDF: Standard
    Ein PDF ist sinnvoll, wenn du keine Animationen in deiner Präsentation verwendest und simple Slides verwendest.

  • MP4-Video
    Eine Video-Datei zu erstellen empfehle ich dir, wenn du Animationen und Videos in deiner Präsentation verwendest.

  • Microsoft PowerPoint
    Möchtest du deine Canva Präsentation in PowerPoint einfügen, ist das die geeignete Option für dich.


Die Export-Optionen findest du im Editor in der oberen Leiste. Ganz rechts gibt es den Button [Teilen]. Unter dem Punkt Download kannst du dann unter anderem den Dateityp PDF oder MP4-Video definieren. Klickst du stattdessen auf … Mehr findest du unter Speichern die Option Microsoft PowerPoint.

Canva Präsentation Export

Präsentation innerhalb von Canva halten: So geht‘s

Canva bietet dir, neben dem Erstellen, auch die Möglichkeit deine Präsentation vorzutragen. Gehe dazu auf den Button [Zeigen]. Diesen findest du in der oberen Leiste des Editors. Wenn du Live-Präsentationen hältst, wähle zwischen den beiden Optionen:

  • Standard
    Mit dieser Option hast du die gleiche Ansicht auf deinem Bildschirm, wie deine Zuhörer:innen.

  • Vortragenden Ansicht
    Diese Option erlaubt es dir Notizen zu deinen Folien zu machen. Außerdem siehst du immer, welche Folie als Nächstes kommt. Zusätzlich wird dir die Ansicht deiner Teilnehmer:innen als kleines Fenster dargestellt.
Quick Tipp: So bleiben Menschen aktiv bei deiner Präsentation

Binde deine Zuhörer:innen aktiv in deine Präsentation ein, indem du nach ihrer Meinung fragst oder kleine Aufgaben stellst. Hierzu eignen sich z.B. Tools wie Miro oder Google Jamboard hervorragend.

Die 5 Prinzipien für das Designen fesselnder Canva Präsentationen

1. Lege deinen Design-Stil fest

Eine Präsentation wie aus einem Guss – harmonisch und aufgeräumt. Das ist die Basis einer jeden Präsentations-Gestaltung. Das wirkt auf deine Zuhörer:innen professionell, vertrauens­erweckend und ansprechend. Ich empfehle dir, ganz unabhängig von deiner Präsentation, ein Design für dein Business zu entwickeln. Das sorgt für Wiedererkennung und wirkt – genau, wie in deiner Präsentation – vertrauens­erweckend und beständig. Man spricht dann vom sogenannten Branding. Was du unbedingt beachten solltest, wenn du deine Markenfarben definieren möchtest, kannst du in meinem Blogartikel nachlesen.
Brand Strategy Workbook für dein Business

Hol‘ dir deinen Brand Builder!

Hol‘ dir deinen Brand Builder für 0 €!

für 0€

Erfahre, wie du selbst in einem übersättigten Markt herausragst und von deinen Wunschkund:innen nicht übersehen wirst.
Brand Builder

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmst du meiner Datenschutzerklärung zu. Du kannst den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

2. Nutze passende Abbildungen

Wusstest du, dass unser Gehirn zu rund 90% visuelle Informationen verarbeitet? Dabei erfassen wir Bilder 60.000 mal schneller, als Texte.* Außerdem verankern sich Informationen, in Kombination mit passenden Abbildungen, nachhaltiger in unserem Gehirn. Grund genug, deine Inhalte mit passenden Bildern, Videos und Grafiken zu versehen. Diese machen den Inhalt deiner Präsentation lebendig und greifbar.

*Quelle: Buch Wie Design wirkt – Psychologische Prinzipien erfolgreicher Gestaltung von Monika Heimann und Michael Schütz

3. Reduziere den Text auf deinen Folien

Platziere so wenig Text wie möglich, aber dennoch so viel wie nötig, auf einer Folie. Eine Präsentation mit zu viel Text wirkt abschreckend – da schalten deine Zuhörer:innen viel schneller auf Autopilot. Nutze dabei lediglich Stichpunkte mit kurzen und einfach verständlichen Sätzen. Im besten Fall greifen die Punkte das Gesagte auf – liefern aber keine zusätzlichen Informationen. Die wichtigsten Wörter kannst du z.B. fetten – das hilft beim schnellen Erfassen und bleibt eher im Kopf deiner Zuhörer:innen.

4. Gib deinen Inhalten Platz zum Atmen

Um schöne PowerPoint Folien zu erstellen ist für deine Inhalte eins wichtig: Platz zum Atmen. Oder in der Designsprache auch bekannt als: Weißraum. Damit ist nicht zwangsläufig weiße Fläche gemeint (sie könnte z.B. auch Dunkelblau sein), sondern vielmehr freier Platz. Erstelle dir dazu Hilflinien auf deinen Folien, die dir als Gestaltungsraster dienen. Lasse genügend Platz zwischen den Außenrändern deiner Folie und dem Ende deines Textblocks oder deiner Abbildungen. Außnahme: Flächendeckende Abbildungen dürfen auch mal im sogenannten Anschnitt abgebildet werden.

Weißraum Beispiel Canva Präsentation
Besitzen deine Folien über genügend Weißraum wirken sie gleich viel aufgeräumter und leichter verständlich. Das hilft deinen Zuhörer:innen beim Erfassen der Informationen und wirkt gleichzeitig professioneller, als an den Rand gequetscher Text.

5. Verwende Animationen

Bewegtbilder und animierte Inhalte sind große Aufmerk­samkeits-Catcher. Nutze sie dafür, um hier und da Akzente in deiner Präsentation zu setzen und den Blick deiner Zuhörer:innen einzufangen. Dazu kannst du z.B. animierte Grafiken einsetzen, deine Seitenübergänge animieren oder ganze Videos einbetten. Doch Achtung: Gehe mit deinen Animationen sparsam um. Zu viele Animationen wirken unüber­sichtlich und verwirrend.
Bonus: 3 schnelle Zeitspar-Tipps für deinen optimalen Canva Workflow

Tipp 1: Ziehe dir Hilfslinien
Mithilfe von Hilfslinien kannst du dir nützliche Raster auf deinen Canva Folien aufbauen. Das Beste: Die Hilfslinien werden dir automatisch auf jeder Folie deiner Präsentation angezeigt. Das hilft dir beim Exakten und schnellen Platzieren deiner Elemente. Hilflinien sind später in deiner Präsentation natürlich nicht sichtbar.

Tipp 2: Nutze das Stil-Kopieren Werkzeug
Das Stil-Kopieren Werkzeug findest du rechts oben als kleines Farbrollen-Icon. Mithilfe dieser Funktion kannst du per Klick Farben deiner Elemente ändern sowie ganze Schrift-Stile. Wähle das Ziel-Design auf deiner Folie an, klicke dann das Werkzeug und klicke als Nächstes auf das Element auf deiner Folie, das du ändern möchtest. Schon ändert sich dessen Stil.

Tipp 3: Verwende Canva Shortcuts
Einer meiner liebsten Zeitspar-Tipps sind Tastenkombinationen auf deiner Tastatur – sogenannte Shortcuts. Eine ganze Liste mit Canva Shortcuts habe ich dir zum Abspeichern in einem weiteren Blogartikel zusammengestellt.

Onlinekurs Folien gestalten und einsprechen: So geht’s mit Canva!

Canva Präsentationen eigenen sich wunderbar als Basis für deinen Onlinekurs oder auch für dein automatisiertes Webinar. Canva bietet dir nämlich mit dem Aufnahmestudio die Möglichkeit deine Präsentationsfolien direkt im Tool aufzunehmen und einzusprechen.

Klicke dazu im Editor ganz oben rechts auf den Button [Zeigen] und wähle dann Zeigen und Aufnehmen aus. Nun öffnet sich das Aufnahmestudio. Es bleibt dir überlassen, ob du deine Kamera nutzen möchtest oder lieber eine reine Audioaufnahme über deine Folien legen möchtest.

Das Aufnahmestudio ist genauso intuitiv gestaltet, wie alles andere in Canva. Oben rechts findest du die Buttons [Pause] und [Aufnahme beenden]. Bist du mit deiner gesamten Aufnahme fertig, gehst du auf den Button [Aufnahme beenden] und kannst dein Video im nächsten Schritt als MP4 Datei downloaden.

Canva Präsentationsfolien

Einziger Wermutstropfen: Die Qualität des Videos könnte ein wenig besser sein. Als Grafikdesignerin habe ich da allerdings auch sehr hohe Ansprüche 😉 Bevor du also eine sehr lange Aufnahme machst, prüfe mit einem kurzen Test, ob dir die Qualität des Videos ausreicht.

Wo finde ich kostenlose Vorlagen für meine Canva Präsen­tation?

Canva bietet dir eine große Bandbreite an wunderschönen Präsentationsvorlagen. Die Vorlagen findest du auf deiner Startseite ganz oben unter dem Menüpunkt Vorlagen > Business > Präsentation. Alternativ kannst du „Präsentation“ auch in die Suchleiste auf deiner Startseite eingeben.

Canva Präsentationsvorlagen

Hier hast du die Möglichkeit zwischen Gratis- und Pro-Vorlagen zu filtern. Die kostenpflichtigen Pro-Vorlagen erkennst du an einem kleinen € Symbol in der linken, unteren Ecke der Vorschau-Bilder. Im Pro-Abo von Canva sind die kostenpflichtigen Präsentationsvorlagen samt Bildmaterial bereits inklusive. In der Gratis-Version von Canva leider nicht. Doch du kannst sie trotzdem verwenden, indem du das Pro-Material aus deiner Präsentation einfach durch kostenfreies Material ersetzt oder dir die Lizenzen hierfür beim Download deiner Präsentation kaufst. Pro kostenpflichtigen Foto zahlst du aktuell ca. 1€ – das ist also verkraftbar 😉

Canva Präsentation in PowerPoint einfügen

Unter den verschiedenen Down­load-Optionen hast du auch die Möglichkeit deine Canva Präsentation als Microsoft PowerPoint Datei zu speichern. Diese Option findest du in deinem Editor oben rechts unter: Teilen > Mehr > Speichern > Microsoft PowerPoint
Jetzt wird deine Canva Präsen­tation als .ppt Datei exportiert und du kannst sie im nächsten Schritt in PowerPoint öffnen.

FAQ: Canva Präsentationen erstellen

Du kannst zwischen dem kostenpflichtigen Pro-Abo und der kostenfreien Canva-Version wählen. Entscheidest du dich für die kostenlose Version ist die Nutzung von Canva für dich komplett kostenlos.

Es gibt kostenfreie, als auch kostenpflichtige Canva Vorlagen für deine Präsentation. Kostenpflichtige Vorlagen erkennst du an einem kleinen € Symbol am unteren Bildrand der Vorlagen. Bei diesen Vorlagen ist es in der Regel so, dass sie kostenpflichtiges Material (meist Fotos) enthalten. Dieses Material kannst du dir separat pro Präsentation kaufen oder eben: Auf Gratis Canva-Vorlagen zurückgreifen. Diese sind zu 100% kostenlos für dich.

Ja, du darfst deine Canva Kreationen auch für kommerzielle Zwecke nutzen. Canva bietet dir mit den Business Präsentationsvorlagen, Sales-Flyern & Co. ja bereits genau für diese Zwecke Templates. Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Canva findest du hier.

Deine Canva Präsentation kannst du leider nur online zeigen (=abspielen). Alternativ kannst du deine Präsentation als MP4 Video oder PDF herunterladen und sie so auch offline verfügbar machen.

Das Exportieren deiner Präsentation als PowerPoint Datei ist eine der Export-Optionen, die dir Canva liefert. Welchen du Schritten dazu folgen solltest, habe ich hier für dich zusammengefasst.

Bist du mit deiner Canva Präsentation zufrieden, klicke in deinem Editor rechts oben auf den Button [Zeigen]. Unter dem Punkt Download stehen dir nun unterschiedliche Export-Optionen zur Verfügung. Lies hierzu weiter oben mehr.

Wenn du für deinen Business-Auftritt noch kein Brand Design kreiert hast, solltest du dich hierfür an eine Brand Designerin wenden. Kontaktiere mich dazu gerne. Bist du eher der Typ #Selbermachen, habe ich ein Online-Programm für dich: Erfolgsmarke Ich unterstützt dich dabei dein eigenes Brand Design und deine gesamte Markenstrategie zu entwickeln. Und ansonsten gilt natürlich: Sobald du nur noch Stress verspürst und nicht vorankommst, hole dir Support an die Seite. Denn am Ende ist auch deine Zeit Geld und deine (mentale) Gesundheit ohnehin dein wichtigstes Gut.

Fazit: Canva Präsentation erstellen

Du wirst es vielleicht während dieses Artikels bereits gemerkt haben: Canva lässt mein Designer-Herz höher hüpfen, denn: In Canva lassen sich spielend leicht wunderbare Präsentationsfolien gestalten. Ich selbst nutze Canva für die Erstellung meiner Onlinekurs-Videos, meiner Webinare und Live-Coachings. Und du schaffst das mit diesem easy-peasy Tool auch.

Wenn du bis hierhin alle Tipps und Anleitungen gefolgt bist, steht deiner Wow-Präsentation nun nichts mehr im Weg. 

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Kreieren!

Deine

Sarah

live-coaching-sarah-graeftner
WER SCHREIBT hier?
Das bin ich, Sarah!

Als Brand Designerin und Markenexpertin unterstütze ich Unternehmerinnen & Selbständige dabei ihren Business-Traum in die Tat umzusetzen. Gemeinsam kreieren wir Markenauftritte, die Expertise sichtbar machen, bei Wunschkunden ins Schwarze treffen und für nachhaltiges Branding sorgen.

Erfahre mehr über mich

Folge mir auf Instagram

Diesen Artikel teilen

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Dich auch interessieren:

DIY Branding Tipps

So kreierst du dein DIY Branding

Du möchtest mit deinem Business professionell auftreten, kannst dir aber (noch) keinen Designer leisten? Erfahre in diesem Artikel, wie du dein eigenes Branding erstellst und worauf du unbedingt achten solltest, um damit auch Umsatz zu erzielen.

Zum Artikel

Hol dir jetzt dein Brand Strategy Workbook

Kreiere eine Brand Strategie, die dich online sichtbar macht - selbst in einem übersättigten Markt.

Bitte fülle die Felder aus und du erhältst den Download-Link zu deinem Brand Builder sofort per E-Mail zugeschickt: